350 Jahre Dragonerregiment 2, 1672 – 2022

Die Ausstellung führt durch 350 Jahre Geschichte des Dragonerregiments 2

Der Heldenberg widmet, gemeinsam mit dem Verein Dragonerregiment 2, Nikolaus Graf Pejacsevich v. Veröcze, dem k.u.k Dragonerregiment eine Sonderausstellung.

Regimentsgeschichte:

Das Dragonerregiment wurde am 22.12.1672 durch den Obristen Graf Caraffa als Kürassierregiment, unter Kaiser Leopold I. gegründet. Zu dem Zeitpunkt war Prinz Eugen, unter dem das Regiment später auch diente, neun Jahre alt. Das Regiment war an jenen Orten stationiert, an welchen es galt Österreich zu dienen, beispielsweise bei Höchstädt, oder vor Belgrad.

1788/89, befand sich das Regiment im Banat und vor Belgrad. Damals diente ein junger Leutnant und späterer Oberleutnant, namens Wenzel, Graf Radetzky im Regiment. Er zeichnete sich bei der Sicherung des Rückzugs der Armee Josefs II. besonders aus. Sein Name steht bis heute für die militärische Tradition Österreichs.

Weiters hat das Regiment an den gesamten Napoleonischen Kriegen teilgenommen. Besondere Auszeichnungen erwarb es sich 1809 bei Aspern, Wagram und Znaim und in der Völkerschlacht bei Leipzig 1813.

Während der Revolution von 1848/49 kämpfte es für den Zusammenhalt Österreichs in Ungarn. Eine seiner letzten Attacken ritt das Regiment 1866 in der Schlacht bei Königgrätz, wo die Kavallerie den Rückzug der Armee deckte und somit deren Vernichtung verhinderte.

Die Garnisonsstandorte waren ab 1849 Wien, Ödenburg, Austerlitz, Stockerau und Wiener Neustadt sowie Tarnopol in Galizien bis zum 1.Weltkrieg.

Bekannte Persönlichkeiten wie Joseph, Graf Harnoncourt, Tassilo, Graf Festetics und Nikolaus, Graf Pejacsevic, einer der besten Reiter seiner Zeit, waren Regimentsinhaber.

Ausstellung

Die Ausstellung wurde durch den Verein k.u.k. Dragonerregiment 2, Nikolaus Graf Pejacsevich v. Veröcze gestaltet. Der Verein bewahrt altösterreichische Kavallerie-Reitkunst und altösterreichische Militärtradition und Militärkultur.

In der Ausstellung sind Helme, Säbel, Uniformen und Bilder aus den letzten hundert Jahren der österreichischen Kavalleriegeschichte zu sehen.

Während der Ausstellung können Sie die Reiter in Uniform zu den nachstehenden Terminen, bei ihren Vorführungen, bewundern bzw. an einer Sonderführung teilnehmen:

Termine der Vorführungen:

Ort: Radetzky Gedenkstätte

Die Sonder-Ausstellung ist in die Radetzky-Gedenkstätte integriert und kann mit dem Eintritts-Ticket für die Radetzky Gedenkstätte besucht werden.

Informationen zu dem Verein: Dragonerregiment 2 Nikolaus Graf Pejacsevich v. Veröcze