Steinzeitdorf und Kreisgräben

Startseite/Attraktionen/Steinzeitdorf und Kreisgräben
Steinzeitdorf und Kreisgräben 2017-05-25T21:47:21+00:00

Steinzeitdorf/ Neolithisches Dorf

Das Gebiet um den Heldenberg war schon in der Jungsteinzeit besiedelt. Dies belegen Funde, die auch die Rekonstruktion des neolithischen Dorfes ermöglichten. Neben den Gebäuden dieser Epoche wird vor allem das Alltagsleben mit verschiedenen prähistorischen handwerklichen Tätigkeiten präsentiert.

Kreisgräben

Kreisgräben sind Anlagen aus einem oder mehreren konzentrisch angelegten, kreisförmigen Gräben mit einem Durchmesser von 40 bis 180 m. Die um 5.000 Jahre v. Chr. entstandenen Kreisgräben waren im Inneren von Palisadenzäunen umgeben und vor allem bei der Errichtung der mächtigen Toranlagen wurden astronomische Aspekte und Erkenntnisse herangezogen.

 

Kinderprogramm

Im Steinzeitdorf gibt es ein betreutes Kinderprogramm mit dem junge Besucher bei „steinzeitlichen Aktivitäten“ die Jungsteinzeit hautnah erleben können. Zum Verweilen, Rasten und Genießen nach einem ereignisreichen Ausflug laden die neuen „Jausensackerl“ mit Weinviertler Spezialitäten und Getränken im Steinzeitdorf ein.