Lipizzaner Ausbildungs- und Trainingszentrum

Startseite/Attraktionen/Lipizzaner Ausbildungs- und Trainingszentrum
Lipizzaner Ausbildungs- und Trainingszentrum 2017-05-25T21:47:21+00:00

Rasse

Der Lipizzaner wird 1786 zum ersten Mal erwähnt und ist die älteste Kulturpferderasse der Welt. Den Namen bekam diese Rasse vom Gestüt Lipica, der ursprünglichen Zuchtstätte in der Habsburger Monarchie. Lipizzaner sind als Fohlen dunkel gefärbt und werden erst mit dem 4. bis 9. Lebensjahr weiß. Sie sind elegant, mittelgroß und athletisch. Härte und Ausdauer zeichnen sie aus. Seit über 300 Jahren wird darauf geachtet, dass sich der Typ dieser Pferderasse durch die Zucht nicht verändert. Lipizzaner sind seit jeher klassische Reit- und Fahrpferde. Durch deren Eifer und Gelehrigkeit sind Lipizzaner für die Dressur bestens geeignet.

Ausbildungs-und Trainingszentrum

In den Stallungen am Heldenberg sind 81 Boxen und Nebenräumen für die Unterbringung der Hengste vorhanden. Im Jahr 2010 wurde zu dem 20 mal 60 Meter großen Viereck im Außenbereich auch noch eine ebenso große Halle mit einer Zuschauertribüne erbaut, so dass aus dem seinerzeitigen Sommerquartier mittlerweile ein voll funktionierendes Reitzentrum geworden ist, das als Trainingszentrum dient. Ab 2010 ist also der Heldenberg neben der Spanischen Hofreitschule in Wien die Ausbildungsstätte für Junghengste. Hier wird die so berühmte hohe Reitkunst geschult. Die Ausbildung der Hengste erfolgt nach den Lehren der klassischen Reitkunst, behutsam und ohne Druck. Es dauert durchschnittlich 6 Jahre, bis ein Pferd seine Ausbildung zum Schulhengst beendet. Beherrscht ein Lipizzaner die Schulquadrille, ist er für den Einsatz in einer Vorführung der Spanischen Hofreitschule bereit. Aber auch die fertig ausgebildeten Hengste, die im Vorführungsbetrieb eingesetzt werden, werden etwa zwei bis drei Mal im Jahr für sechs Wochen auf den Heldenberg gebracht, um ihnen eine Abwechslung am Land mit viel frischer Luft und freier Bewegungsmöglichkeit in der Natur zu bieten. Aufgrund der großen Anzahl an Boxen stehen zumindest zwei Trakte der weitläufigen Stallanlage außerhalb der Sommerzeit frei. Deshalb wird am Standort Heldenberg auch der internationalen Reiterwelt das Wissen um die Hohe Schule der klassischen Reitkunst vermittelt. Angeboten werden neben Theorielehrgängen, Unterricht von Reitern mit eigenen Pferden, Berufsreiter-Seminaren auch Dressurrichterseminare, Seminare mit internationalen Fachleuten und eine Weiterbildung für Pferdepfleger.

Sommerquartier

Der Heldenberg dient den Lipizzanern auch zur Erholung von den Strapazen der Ausbildung und den Aufführungen. Somit sind die Pferde beim Entspannen und beim Auslauf am Freigelände zu sehen.

Besucher

Geschichten rund um die Lipizzaner, der Besuch der Stallungen, Lipizzaner in den Koppeln im Freigelände, Film- und Videovorführungen, Lipizzaner verschiedener Jahrgänge – all das rund um die wohl berühmtesten Pferden der Welt machen das Programm – Lipizzaner am Heldenberg – zu einem eindrucksvollen Erlebnis. Die Lipizzaner können nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Führungen.

Lipizzaner-Gala am Heldenberg 2017

Am 25. Juni 2017 präsentiert das „weiße Ballett“ der Spanischen Hofreitschule die Lipizzanergala am Heldenberg. Lipizzaner Gala 2017

Spanische Hofreitschule Lipizzaner